AGB/Teilnahmebedingungen für Kursangebote

Allgemeine Teilnahmebedingungen:

  1. Der Kurs umfasst die in der Beschreibung angegeben Unterrichtseinheiten.
  2. Für geschlossene Kursangebote und Workshops können keine Nachholtermine angeboten werden oder Plätze getauscht werden.
  3. Versäumen die Kursteilnehmer die Termine wahrzunehmen, behält die Kursleiter/der Kursleiter ihren/ seinen Gebührenanspruch unabhängig davon, aus welchen Gründen die Kursteilnehmer nicht teilgenommen haben.
  4. Eine vorzeitige ordentliche Kündigung vor Kursende ist nicht möglich.Bei Kursabsage 21 Tage vor Kursbeginn nach verbindlicher Anmeldung, werden den Kursteilnehmern die gesamten Kosten in Rechnung gestellt.
  5. Der Kursleiterin/ dem Kursleiter wird das Recht eingeräumt, einzelne Kursstunden bei Bedarf kurzfristig zu verlegen.
  6. Der Kursleiterin/ dem Kursleiter wird das Recht eingeräumt, den Kurs abzusagen, falls die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird.
  7. Der Kursleiterin/ dem Kursleiter wird das Recht eingeräumt, bei extrem störendem oder respektlosem Verhalten einzelnen Kursteilnehmer die weitere Teilnahme am Kurs zu verweigern.
  8. Die in der Beschreibung ausgezeichnete Kursgebühren/ Zuzahlungen müssen spätestens 21 Tage vor Kursbeginn auf das von der Kursleiterin/ des Kursleiters angegebene Bankkonto überwiesen werden. Die Kursleiterin/ der Kursleiter wird die Daten mit der Bestätigung per Email zuschicken.
  9. Private Rechnungen müssen innerhalb 14 Tage gezahlt werden. Bei Zahlungsverzug wird eine Mahngebühr von 5,-€ erhoben und die Angelegenheit gegebenenfalls an ein Inkassounternehmen (derzeit Creditreform) abgegeben.
  10. Kursspezifische Teilnahmebedingungen sind in der Beschreibung und/ oder der Bestätigungsmail der Kursleiterin/ des Kursleiters zu entnehmen und zu beachten.

 

Zusatzpunkte für durch die Krankenkasse erstattungsfähige Kurse mit Direktabrechnung:

  1. Die Anzahl der Unterrichtseinheiten entspricht dem Umfang, der i.d.R. von den Krankenkassen für hebammengeleitete Geburtsvorbereitung oder Rückbildungsgymnastik erstattet wird.
  2. Die Krankenkassen erstatten die Gebühren im Fall der Abwesenheit, egal aus welchen Gründen, nicht und die Kursteilnehmerin trägt die Kosten ohne Ausnahme selber.
  3. Die Gebühren für Selbstzahler bzw. Privatversicherte richten sich nach der Privatgebührenverordnung des Bundeslandes NRW und werden mit dem 1,8 Satz berechnet.
  4. Für eine Ausfallstunde wird 12,- € berechnet.
  5. Zuzahlungen, wie z.B. die Partnergebühr, müssen spätestens 21 Tage vor Kursbeginn auf das entsprechende Konto (der Bestätigungsemail der Kursleiterin zu entnehmen) überwiesen werden.

 

Zusatzpunkte für offene, fortlaufende Kurse: 

  1. Stempelkarten haben je nach Umfang eine begrenzte Gültigkeit, Rückerstattungen sind ausgeschlossen

 

BITTE ACHTEN SIE AUF DIE INFORMATIONEN IN DEN KURSBESCHREIBUNGEN, SOWIE DER BESTÄTIGUNGSEMAIL DER KURSLEITERIN/ DES KURSLEITERS.

Mit der Bestätigungsmail erhalten Sie zudem die individuelle Datenschutzerklärung der entsprechenden Kursleiterin/ des entsprechenden Kursleiters.